Sei kein Lemming

Hallo,

lang ist es her, dass ich etwas geschrieben habe, aber kurz vor Weihnachten gibt es dann doch noch etwas zu erzhälen.

Vor ca. 2-3 Wochen sah ich in der ZDF-Mediathek einen Beitrag mit dem Titel “Rufmord im Internet”.
In diesem Beitrag werden 3 Schüler gezeigt, die systematisch von anderen Schülern gemobbt werden. Solte man meinen, dass dies (leider) alltäglich ist.
Bisher dachte ich immer, typische Mobbing-Opfer sind Brillenträger, welche, die nicht super ausschauen, zu schwach aussehen, etc.. Doch hier sind es Schüler, der jeder sein kann. Die Täter suchen sich irgendwelche aus, nur um sich anscheinend selber zu beweisen, wie stark sie sind und nicht den Hauch einer Ahnung haben, was sie demjenigen/derjenigen antun. Und dafür brauchen sie noch nicht mal einen Grund. Klar mag man nicht jeden Menschen. Das liegt in der Natur des Menschen, aber deswegen gleich jahrelang mobben und das Opfer bis zum Tode treiben?

Ein Fall hat mich ganz besonders berührt.
Der Fall der heute 19 Jährigen Sylvia Hamacher.
Sie wurde ca. 2 Jahre lang anfangs von ihren damaligen Frundinnen gemobbt und von heute auf morgen ohne großen Grund psychologisch fertiggemacht und fast in den Tod getrieben. Leider blieb es nicht nur bei den “Freundinnen”, sondern fing Feuer auf die ganze Schule.
Sie musste sich erniedrigende Worte, Beschimpfungen, herumschubserei, Schläge und Verletzungen über sich ergehen lassen.
Um mit der Sache besser klar zu kommen, schrieb sie es in ein Buch.
Ich habe mir dieses Buch gekauft um mehr über Sylvia und deren Geschichte zu erfahren.
Es hat mich teilweise richtig wütend gemacht, was nicht nur aus den Schülern von heute geworden ist, sondern ist mir auch mal wieder klar geworden, das was mit der heutigen Gesellschaft nicht stimmt. Keiner half ihr. Keiner sagte: “STOPP, ES REICHT!!!”.

Eine Stelle aus ihrem Buch hat mich besonders wütend gemacht. Es kamen zwei “Lemminge” in der Hofpause zu ihr und haben ihr gedroht, ihr etwas anzutun, wenn sie auf dem Weg nach Hause ist. Die zwei wurden von jemanden dazu angestiftet, ihr das anzudrohen. Wie bescheuert, hier liegt meine Betongung sehr auf dem sch, muss man sein, um erstens so etwas zu machen, was jemand anderes will (selbst zu feige???) und zweitens so etwas zu sagen? Wissen die nicht, was die damit im Kopf und Körper des Opfers antun?
Weiß nicht, ich bekomme bei so etwas einfach nur eine Wut!
Wenn ihr auch mehr über die Geschichte wissen wollt, dann kauft euch am besten dieses Buch.

Was der Sylvia am meisten am Herz liegt: Schaut nicht weg, sondern helft! Wer auch nur mit hinschauft hilft nicht, sondern ist dadurch auch ein nur ein Täter. Also sei kein “Lemming”!!
Jeder Mensch hat und braucht seine Würde, die jeder achten und respektieren muss.

“Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.”
Artikel 1 – Grundgesetz

Dies gilt aber nicht nur in der Schule, sondern überall.

Die Sylvia hat es geschafft, mit Menschen, die ihr beistanden, diese Harte Phase ihres Lebens durchzustehen.

Der Umschwung zum Film “Die Monster AG” ist zwar groß, aber wer den Film kennt, weiß, dass Lachen mehr Kraft bringt, als Schrei und Schmerz.

Ich könnte noch stundelang weiterschreiben und darüber phylosphieren, was in der heutigen Gesellschaft falsch läuft. Aber dies lass ich jedem offen, was er dazu denkt.
Stichworte wären dabei: Medienwelt, RTL/Bild-Niveau, falsche Erzieheung, Respektlosigkeit, kaum zivilcourage, etc.

Links:

 

PS: Falls irgendwo Rechtschreibfehler, falsche Kommasetzungen oder sonstige grammatische Fehler sind, dann einfach ignorieren…das hat bestimmt einen Grund ;)

Ich wünsche auch allen damit ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2012
Liebe Grüße
Euer André

1 Responses to Sei kein Lemming

  1. Jana says:

    Hi Andre, heut zufällig mal wieder deinen Blog durchstöbert. Find ich toll, dass du solche Gedanken hast *daumen hoch*
    Liebe Grüße, Jana

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>